Aktivitäten in der Umgebung

Bis 10 Meter

Gemüsegarten
Anneliese ist leidenschaftliche „Gartlerin“. Sobald im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken kommen, ist sie in ihrem Gemüsegarten. Gepflanzt, gesät und umgegraben wird von April bis Oktober. Über das Jahr findet man so allerhand Schmackhaftes im Garten: Tomaten, Radieschen, Salat, frische Kräuter wie Schnittlauch und Salbei, Zwiebeln, Karotten, Lauch, Rote Beete, Bohnen und, und, und. Auch eine kleine Bank steht mitten im Gemüsegarten – direkt unter dem großen Weinstock. Die ist für Sie reserviert!

Balkon mit Fernblick
Zwei unserer drei Zimmer haben einen Balkon nach Süden. Von diesem zugegeben etwas erhabenen Platz aus, können Sie die Bauern im Dorf beim Arbeiten beobachten. Und mit etwas Glück auch einen Fernblick bis zu den Alpen genießen. Bei Sonnenuntergang lässt sich am Balkon wunderbar ein Glas Wein genießen.

Lagerfeuer
Direkt unter den zwei großen Birken im Garten gibt`s eine Feuerstelle. Bei schönem Wetter machen wir ein Lagerfeuer und essen Knüppelkuchen. Was, Sie wissen nicht was ein Knüppelkuchen ist? Ein Knüppelkuchen ist ein Teig aus Mehl, Eiern und Milch. Er wird wahlweise süß mit Zucker und Kakao oder herzhaft mit Kräutern und Käse zubereitet. Der rohe Teig wird über dem offenen Feuer Lage für Lage auf einen dicken Knüppel (Holzknüppel) gedreht und am Ende warm genossen.

Terrasse
Neben Ihrem Bett ist wahrscheinlich unsere Terrasse der zweit gemütlichste Ort der Welt. Absolut wind- und regengeschützt haben wir dort schon mit vielen unserer Gästen die halbe Nacht verbracht. Ein guter Schnaps darf da nicht fehlen!

Einfach Wohlfühlen in Ihrem „Stüberl“
Alle unsere „Stüberl“ befinden sich im Obergeschoss unseres Hausen und bieten eine ruhige, erholsame Umgebung um entspannt ein Buch zu lesen. Im Bereich „Stüberl“ erhalten Sie nähere Informationen.

Bis 1 km

Kapelle Kolomann mit ganz besonderer Wasserquelle
Wenn Sie schon mal beim Esel vorbei spazieren, machen Sie einen kleinen Schwenk nach links. Dort steht ein barockes Kircherl aus dem 16. Jahrundert die dem Volksheiligen „Kolomann“ geweiht wurde. Eins war sie eine vielbesuchte Wahlfahrtsstätte. Heute ist es recht ruhig um die kleine Kapelle. Aber unter den Einheimischen gibt es ein Geheimnis zur Kapelle. Wir verraten es Ihnen! Am Rande des Kircherl gibt es eine natürliche Wasserquelle. Diesem Wasser werden ganz besondere Kräfte zugeschrieben.

Dreiburgenland Radweg
Der Dreiburgenland Radweg ist ein Bahnstrassenradweg und kann zum Wandern, Radfahren, Joggen oder Spazieren benutzt werden. Er verläuft ca. 1 km von der Ortschaft Hof entfernt und erstreckt sich auf über 50 km Länge. Er geht zum Teil durch dichte Wälder, über weite Wiesen und durchquert dabei immer wieder kleine Dörfer und Ortschaften. Der Radweg gehört zu den absoluten Highlights der Bahnstrassenradwege und jeder sollte ihn einmal besucht haben. (Weiter Informationen zum Dreiburgenland Radweg)

Spaziergänge in der Natur
Direkt vor unserer Gartentür beginnen die schönsten Routen zum Spazieren und Wandern durch Wald und Wiesen. Fragen Sie bei uns nach. Wir erklären Ihnen den Weg. Und damit Sie wieder sicher nach Hause finden, geben wir Ihnen eine kleine, selbstgestaltet Wanderkarte mit.

Aussicht genießen auf der Preminger Höhe
Ja, ja der Bayerische Wald hat viele Hügeln und Berge. Einer davon ist gleich in unserer Nähe. Es ist der Aussichtsplatz Preminger Höhe. Wie hoch der Berg ist? Das wissen wir selbst nicht so genau. Aber hoch genug um bei schönem Wetter einen bezaubernden Blick durch die hügelige Landschaft Niederbayerns zu genießen. Wenn Sie von Sepp begleitet werden, dann wird er ihnen so allerhand Ortschaften und Berge zeigen. Ganz ohne Fernglas! Was immer zu einer sehr lustige Beschreibung führt, bis man den richtigen Berg oder die richtige Ortschaft gefunden hat. „Da hinten, vor dem zweigen Berg von links, rechts oben am linken Waldran gleich neben dem Kirchturm liegt die Ortschaft die ich meine…“

Esel und Ziegen im Nachbardorf
Viel unserer Gäste fragen uns immer wieder vorallem gegen abends, was das den für ein Geräusch sein, das sie immer hören. Ganz einfach, das ist der gute alte Esel aus dem Nachbardorf. Er ist in einem Tiergehege mit vielen Ziegen und Schafen als einziger Esel. Kein Wunder, das der arme Kerl abends immer so laut schreit. Besuchen Sie ihn! Das Tiergehege liegt auf einer Route eines schönen Spaziergangs mit einer Länge von ca. 2 km.

Bis 5 km

Museumsdorf Tittling
Das Museumsdorf Tittling ist ein Freilichtmuseum mit alten Bauernhäusern. Die Bauernhäuser und andere Gebäude (Stallungen, Mühle etc.) sind orginalgetreu aufgebaut worden und in Form eines traditionellen Bauerndorfes platziert. Das Museumsdorf Tittling kann im Sommer wie auch Winter besucht werden.

Dreiburgensee Tittling
Der Dreiburgensee ist wunderschön umgeben von Wäldern und Wiesen in mitten des Dreiburgenland gelegen. Im Sommer können Sie am See baden oder Trettbootfahren. Im Winter ist der See in der Regel gesperrt. Das Gasthaus Seehof Tauer mit großer Terrasse mit Blick zum See lädt Nachmittags zum Verweilen ein.

Bauernmarkt Tittling
Der Bauernmarkt findet 14tägig jeweils am Freitag von 8.30 bis 11 Uhr am Marktplatz statt. Dort gibt es eine ganz besonders leckere einheimische Spezialität – unsere „Bauernkrapfen“. Sie werden am Markt von einer Bäuerin frisch zubereitet und können lauwarm genossen werden.

Bis 10 km

Wanderwege
Natur pur erleben Sie bei Wanderungen ganz in unserer Nähe. Klare Bäche, romantische Seen und verwachsene Bergwälder bieten alles was das Herz begehrt. Da unsere nächste Umgebung im Umkreis von 10 km so viele Möglichkeiten für Sie parat hält, haben wir Ihnen die besten Wanderrouten zusammengefasst.

1. Wanderwege an der Ilz
2. Goldsteig Wanderweg
3. Pandurensteig
4. Europäischer Fernwanderweg Nr. 8

Radlausflug
Das Rad sollten Sie bei uns immer mit dabei haben. Viele Wanderwege eigenen sich auch zum Radfahren. Hier finden Sie kurz und knapp die schönsten Radwege.

Kanufahren
Das Ilztal ist ein Paradies für alle Kanufahrer. Vom Anfänger bis zum Profi, vom Kind bis zum Opa, alle können Spass haben bei einer Kanufahrt auf der Ilz. Ausgangspunkt für viele Kanufahren ist die Schrottenbaummühle. Weiter Informationen zu Kanufahren auf der Ilz finden Sie hier.

Burgen und Schlösser
Die Region rund um Tittling wird auch als Dreiburgenland bezeichnet. Dreiburgenland deshalb weil sie von drei Burgen eingegrenzt wird: Der Saldenburg, der Engelburg und Burg Fürstenstein. Aber nicht nur diese drei Burgen bieten einen herrlichen Ausflug. Hier finden Sie noch weiter Burgen in nächster Nähe.

Meditative Wanderung
Viele unserer Stammgäste waren schon dort und haben die Ruhe genossen: Die kleine Kapelle im Ilztal. Versteckt und ganz unscheinbar steht sie nahe am Ufer der Ilz. Ein wahrer Kraft- und Ruheort. Von der Schrottenbaummühle ist es ein kleiner Fussweg von 30 Minuten der durch die dichten Wälder des Ilzufers zur Kapelle führt. Auf dem Weg liegt eine natürliche Wasserquelle mit reinem, klaren Bergwasser.

Bis 20 km

Keltendorf Gabreta in Ringelai
Das Keltendorf Gabreta befindet sich zwischen Grafenau und Ringelai und befindet sich im sogenannten Schmalzdobl. Im Keltendorf wird Ihnen gezeigt wie das Leben in vorgeschichtlicher Zeit gestaltet war.

Öffnungszeiten
April bis Oktober, 10 bis 18 Uhr
November bis März, 10 bis 16 Uhr (Montag Ruhetag)

Adresse
Keltendorf Gabreta, Lichtenau 1a, 94160 Ringelai
Telefon 08555-407310
www.gabreta.de